Star Wars – Mace Windu und die Armee der Klone von Matthew Stover

Während der Klonkriege bekommt der Jedi-Meister Mace Windu eine schwierige Mission.Seine Heimatwelt ist von den Separatisten besetzt, dort ist seine Lieblingsschülerin Depa Billaba verschollen und sie soll ein Massaker angerichtet haben. Steht sie jetzt auf der dunklen Seite der Macht, weil es dort mehr Kekse gibt?

Das Buch ist laut Klappentext die Fortsetzung von Episode 2 und das erste Weltraumabenteuer während der Klonkriege „voller Emotion, Dramatik und technischer Finessen“. Ich denke, es ist ein stabiler Abenteuerroman. Nicht überragend, aber auch nicht schlecht. Viel Action, Jedi-Meister und Schlachten, wer das sucht, der bekommt das hier. Ich selbst habe das Buch gelesen, weil in dem Titel das Wort Klone vorkommt und nach Episode 2 wollte ich so was lesen. Gefühlt kamen auf 6 Seiten Klone oder eher ihre Sicht vor. Dafür, dass ich mir nur deswegen das Buch geholt habe, fühle ich mich etwas betrogen. Da hätte es wesentlich passendere Titel gegeben. Die Darstellung der Sicht der Klone gefiel mir auch nicht. Im Nachhinein hätte ich dafür besser gleich zu der Serie „Star Wars – republic commando“ von Karen Traviss gegriffen, genau so etwas suchte ich eigentlich. Ansonsten ist der Roman einfach stabil und nette Action für zwischendurch. Mace Windu ist auch tatsächlich so, wie ich ihn mir vorstellte. Die Figuren und ihr Handeln fand ich überzeugend. Also Action und so stimmt, schön beschriebene Kämpfe, aber irreführender Buchtitel. Der englische Titel ist übrigens „Shatterpoint“. Ganz nett, aber nicht so, dass man es gelesen haben muss.

3 Sterne

Titel: Star wars – Mace Windu und die Armee der Klone

Autor: Matthew Stover

Erschienen: München : Blanvalet, 2004

Seitenanzahl: 470 S.

Format: Taschenbuch

ISBN: 3-442-36009-9

Und für die, die Mace Windu grad noch nicht kennen:

Advertisements

Uah Lebenszeichen

Hier gibt es mal ein Lebenszeichen. Ich lebe noch und ich lese auch noch. Aber ich lese tatsächlich noch Blogartikel nach. Also wenn ein Like auf einen 2 Monate alten Artikel auftaucht… Ich bin jetzt wieder aktuell, aber Firefox hat halt noch etwas nun ja ältere Tabs. So über 300. Ja… Würde ich in einer Sitzung mal alle laden, hängt sich Firefox auf. Warum bloß? Früher gingen über 200 Tabs (OK beim Wechseln zwischen den Tabs hat er dann 4 Minuten gebraucht (und ja ich hab auf die Uhr geschaut)), jetzt beschwert er sich bei etwa 50 schon.

Der aktuelle Stand: Ich hab heute 11 Entwürfe für Buchartikel angelegt, die sind aber noch nicht Korrektur gelesen und nicht richtig formatiert. 8 weitere müssen noch, aber mir fehlte jetzt der Nerv die auch noch anzulegen. Die Bücher lagen teilweise über einen Monat neben meinem PC, aber irgendwie fehlten mir immer die Zeit und die Motivation. Abgesehen davon wollte ich die Bücher fotografieren, damit es etwas bunter ist, ohne zu verlinken. Nach etwas googeln kam jetzt die Erkenntnis, dass ich das aus rechtlichen Gründen besser lasse. Wieder zu den Büchern: Ich vergess zwar gerne Namen, aber wie ich etwas fand und den Inhalt merk ich mir wirklich gut. Dennoch muss ich jetzt ein paar Bücher noch mal lesen und zwar: Die schöne Menschenliebe, die Samuraiprinzessin Band 1 und die ersten 3 Bände der Zwergenreihe von Rehfeld. Kommen aber noch.

The Plan. The Plan zeigt auch sehr schön, dass ich mehr spiele und da wird zwischendurch auch noch Weiteres kommen.

Ich schau jetzt, in welchem Abstand ich die Artikel veröffentliche. Vollspamen möchte ich niemanden, wenn ich aber den geplanten Mittwoch & Sonntag nehme, dauert es …länger… und ich schaff meine Reading Challenge definitiv nicht.

Auf jeden Fall kommt jetzt wieder was/mehr. Das gilt auch für meine anderen Blogs.

Warum ein Vampir unbedingt in deine Wohnung muss

und du ihn nicht reinlassen solltest. Wobei er ja wirklich kreativ ist und sich Mühe gibt… 🙂

Und noch was Schickes zu lesen. Die Geschichten (kurze Erlebnisberichte) sind auf Englisch, aber die Mühe lohnt sich meiner Meinung nach. 😉

Einmal teilen Leute das Furchterregendste, was sie erlebt haben hier

und noch weitere erschreckende Begegnungen mit dem Paranormalen hier.

Bibliotheken in Videos 2

Was soll ich sagen? Nicht nur der Bibliothek in Rathenow geht es so.

Bei diesem Video muss ich wirklich jedes Mal lachen. 😀

Solche Diskussionen hab ich mehr beim Bezahlen von Gebühren und Verlängern von den Bibliothekskarten. Warum muss ich zahlen und wofür brauch ich den Personalausweis und Ermäßigungsnachweis beim Verlängern? Vielleicht weil unsere Briefe ankommen sollen und die Jahresgebühr entsprechend ausfällt. Kekse haben wir leider auch nicht, aber wie wäre es mit einem Kaffee oder Kakao aus dem Automaten. Milch hat der aber auch nicht. 😀