Anwalt sein – ein Abenteuer?

Mord im Lichthof : [Kriminalroman] / von Andreas Kimmelmann. – 1. Aufl. – Wiesbaden : Titus Verl., 2011. – 285 S. : Ill.

ISBN 978-3-942277-27-3

Der Junganwalt Alwin Eichhorn bekommt an seinem ersten Arbeitstag gleich seinen ersten Fall. Ein Student soll einen anderen Studenten in der Ludwig-Maximilians-Universität von einer Brüstung geworfen haben. An Zeugen und einem Geständnis mangelt es in diesem Fall mal nicht. Der Rechtsanwalt versucht die Hintergründe herauszufinden und begibt sich dadurch in große Gefahr.

Andreas Kimmelmann hat es geschafft. Mein letztes Bargeld habe ich für sein Buch auf der Leipziger Buchmesse 2012 ausgegeben. Das Geld war es auf jeden Fall wert. Das Buch war wirklich fesselnd. Ich dachte abends immer nach einem Blick auf die Uhr, dass ich schon längst schlafen müsste, da ich am nächsten Tag früh zur Arbeit muss. Vielleicht fand ich auch deswegen das Ende so witzig. Das Ende könnte schon als Einstieg für einen weiteren Band sein oder es soll zeigen, dass ein Anwalt jeden vertritt. Aber ein paar Fragen bleiben offen: Ist das Leben als Anwalt echt so aufregend? Wird sich Alwin doch noch mit der Presse anfreunden können? Und kommen Alwin und Verena doch zusammen? Die Zeit wird es wohl zeigen.