Uah Lebenszeichen

Hier gibt es mal ein Lebenszeichen. Ich lebe noch und ich lese auch noch. Aber ich lese tatsächlich noch Blogartikel nach. Also wenn ein Like auf einen 2 Monate alten Artikel auftaucht… Ich bin jetzt wieder aktuell, aber Firefox hat halt noch etwas nun ja ältere Tabs. So über 300. Ja… Würde ich in einer Sitzung mal alle laden, hängt sich Firefox auf. Warum bloß? Früher gingen über 200 Tabs (OK beim Wechseln zwischen den Tabs hat er dann 4 Minuten gebraucht (und ja ich hab auf die Uhr geschaut)), jetzt beschwert er sich bei etwa 50 schon.

Der aktuelle Stand: Ich hab heute 11 Entwürfe für Buchartikel angelegt, die sind aber noch nicht Korrektur gelesen und nicht richtig formatiert. 8 weitere müssen noch, aber mir fehlte jetzt der Nerv die auch noch anzulegen. Die Bücher lagen teilweise über einen Monat neben meinem PC, aber irgendwie fehlten mir immer die Zeit und die Motivation. Abgesehen davon wollte ich die Bücher fotografieren, damit es etwas bunter ist, ohne zu verlinken. Nach etwas googeln kam jetzt die Erkenntnis, dass ich das aus rechtlichen Gründen besser lasse. Wieder zu den Büchern: Ich vergess zwar gerne Namen, aber wie ich etwas fand und den Inhalt merk ich mir wirklich gut. Dennoch muss ich jetzt ein paar Bücher noch mal lesen und zwar: Die schöne Menschenliebe, die Samuraiprinzessin Band 1 und die ersten 3 Bände der Zwergenreihe von Rehfeld. Kommen aber noch.

The Plan. The Plan zeigt auch sehr schön, dass ich mehr spiele und da wird zwischendurch auch noch Weiteres kommen.

Ich schau jetzt, in welchem Abstand ich die Artikel veröffentliche. Vollspamen möchte ich niemanden, wenn ich aber den geplanten Mittwoch & Sonntag nehme, dauert es …länger… und ich schaff meine Reading Challenge definitiv nicht.

Auf jeden Fall kommt jetzt wieder was/mehr. Das gilt auch für meine anderen Blogs.

Advertisements

Pflanzen im Akkord

Dank HoneyballLP musste ich auch mal Pflanzen versus Zombies spielen.

Warum schreibe ich was zu dem Spiel, wenn HoneyballLP schin alles erzählt? Aber los geht es:
Eigentlich pflanzt man nur viele Pflanzen um sein Gehirn vor den Zombies zu schützen. Auch wenn es am Anfang noch recht leicht ist, wird es immer schwieriger durch die verschiedenen Gärten, Tageszeiten, wachsende Zombiearten und eine ständig wachsende Auswahl an Pflanzen. Unterhaltsam (aber auch stressig) waren die kleinen Minigames zwischendurch und sind einzeln nach dem ersten Mal durchspielen verfügbar. Sehr schön ist auch Zengarten, in dem man auch gewonnene Pflanzen pflegen kann. Auch die Möglichkeit zusätzliche Pflanzen zu kaufen, gefällt mir gut. Was mich mehr oder weniger stört, ist der ewig lange Cool-down der Spreng- und Brennpflanzen. Spätestens bei einer Horde Gargantuas hätte ich dann gern die Pflanzen gerne schneller wieder einsatzbereit. Manche Pflanzen wie der Katzenschwanz würde ich gern mehr einsetzen, aber die brauchen ja Wasser. Und ich hab immer noch keine Wasserpflanzen in meinem Zengarten. 😦

In großen und ganzen hat mir Pflanzen versus Zombies sehr gut gefallen und es besitzt auch einen tollen Suchtfaktor. Es ist ein tolles Spiel für zwischendurch (manchmal gehen die Level vom Gefühl her allerdings ewig) und ich werde es sicher noch weiter spielen und auch den Nachfolger werde ich unbedingt spielen. Gespielt habe ich ganz langweilig am PC.

Und aus Gewohnheit die Angaben zu der physischen Form des Spiels, das ich aus der Bibliothek ausgeliehen hab 😉 :

Pflanzen gegen Zombies : [Computerspiel] ; [CD-ROM] . – Game-of-the-year-ed. – [Mönchengladbach] : rondomedia, 2010. – 1 CD-ROM. – Systemvoraussetzungen Windows: Windows XP/Vista/7; 1,2 GHz-Prozessor; 512 MB RAM; mind. 65 MB freier Festplattenspeicher; DirectX 8 oder besser; 128 MB 3D-Grafikkarte; DirectX kompatible Sound-/Grafikkarte; 16-bit oder 32-bit Farbqualität; CD-ROM- oder DVD-ROM-Laufwerk; Tastatur; Maus. – Systemvoraussetzungen Macintosh: Mac OS X 10.4.11-10.7.x; Intel Core Duo 1,66 GHz-Prozessor oder besser; 512 MB RAM; mind. 50 MB freier Festplattenspeicher; 64 MB Grafikkartenspeicher; Tausend oder Millionen Farben; CD-ROM- oder DVD-ROM-Laufwerk; Tastatur; Maus